Augenschutz

Sortieren nach:

BLUECUT-Technologie

Warum zu viel Blaulicht schädlich ist.

Tageslicht besteht aus einem Farbspektrum, in dem sämtliche sog. Spektralfarben abgebildet sind.

Insbesondere die Farbe Blau wird verstärkt wiedergegeben.

Blaues Licht signalisiert dem Gehirn Wachheit und steigert die körperliche Aktivität.

Allerdings führt die täglich steigende Nutzung hocheffektiver und energiesparender LED-Technologien bei Computer, Tablet, Smartphone und TV zu einer starken Belastung durch Blaulicht.

Diese übermäßiger Lichtflut stört den Biorhythmus und kann zu Schlafstörungen führen.

Zudem können die Augen geschädigt werden.

Kurzfristig können schmerzhafte Entzündungen der Binde- und Hornhaut auftreten.

Aber auch chronische Schäden der Augenlinse (Grauer Star) sowie irreparable Schäden auf der Netzhaut (Makuladegeneration) wären mögliche Folgen von dauerhafter Blaulichtbelastung.

Gerade in großen Montagehallen sind viele verschiedene Kunstlichtquellen vorhanden.

Der BLUECUT-530-Filter wird bei solchen sehr hellen Lichteinwirkungen sowie einer hohen Lichtempfindlichkeit des Schutzbrillenträgers verwendet.

Die leicht bräunliche Tönung des BLUECUT-420-Filters filtert das Blaulicht zu ca. 50% heraus und ist ausreichend bei indirekten, diffusen Lichtverhältnissen.

Zudem wirkt dieser Filter gegen eine leichte Lichtempfindlichkeit des Schutzbrillenträgers.

Da der Blaulichtanteil sich ebenso bis ins grüne Farbspektrum erstreckt, filtert lediglich der BLUECUT-580-Filter nahezu 100% des gesamten Blaulichtbereiches heraus.

Dies ist besonders wichtig bei sehr starker Lichtbelastung der Schutzbrillenträgers.

Warnhinweis UV-Bestrahlung

Nicht direkt in den Schein blicken. Gefahr von Netzhautschädigung. Der Betrieb ist nur erlaubt unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschrift "Laserstrahlung" BGV B2 und BGI 832.

In der EM 6 wird ein Augenschutz durch UV-Schutzbrillen ab 2-1.4 nach EN 170 bei Risikoklasse 2 vorgeschrieben.

Wir bitten Sie folgende Punkte zu beachten.

1. Die LED darf nur von fachkundigem und unterwiesenem Personal betrieben werden.

2. UV-LEDs emittieren intensives UV-Licht während des Betriebs. In diesem UV-Bereich funktioniert der Lidschutzreflex des Auges nicht. Selbst diffuse Reflexionen der UV-Strahlung wie Sie z.B. bei Reflexionen auftreten sind gefährlich!

3. Schauen Sie unter keinen Umständen während des Betriebs in eine UV-LED oder deren Strahlen! Selbst bei kurzen Zeiträumen (>0,30 Sekunden) ist dies extrem schädlich für die Augen.

4. Um Augenschäden zu vermeiden verwenden Sie geeignete UV- Filter oder Schutzbrillen.

5. UV-LED-Lampen so aufbewahren, dass diese für Kinder unzugänglich sind. Den Betrieb in Nähe von Kinder vermeiden! Geben Sie die LED nie an nicht unterwiesene Personen weiter oder lassen Sie diese unbeaufsichtigt.

6. Vermeiden Sie längere Exposition der Haut oder anderen Gewebes, besonders wenn mehrere UV-LEDs zusammen verwendet werden oder eine UV-LED mit hoher Leistung zum Einsatz kommt.

7. Treffen Sie geeignete Vorsichtsmaßnahmen, auch für Tiere oder andere lebenden Organismen! Auch diese könnten Verletzungen oder Schäden durch UV-Bestrahlung erleiden!